Fliesen verlegen leicht gemacht: Bodenfliesen

So verlegst du deine Bodenfliesen wie ein Profi – eine Anleitung

1 Projekt planen

Überlege dir zunächst ein Raumkonzept und wähle die passenden Fliesen aus. Tipp: Große Fliesen lassen kleine Räume größer wirken. Bist du unsicher? Dann nutze unseren Fliesen-Planer. Lade dafür einfach ein Bild deines Raums hoch und schaue dir die gewünschte Fliese darin an. Erstelle eine Liste für das benötigte Material und Werkzeug. Verwende am besten unsere Checkliste.  

fliesen-planer-roomvo-verlegen-bodenfliesen-diy-planen-raumplaner-badezimmer-wohnzimmer-kueche

Schon vorher wissen, wie es nachher aussieht - unser Fliesen-Planer macht es möglich.

2 Verlegebild planen

Die Fliesen sollten möglichst symmetrisch im Raum verteilt sein. Wähle dafür das passende Verlegemuster für deine Fläche aus. Berücksichtige dabei besonders die Hauptblickrichtung.

Tipp: Zähle die Fliesen am besten in Stück auf der zu verlegenen Fläche aus und rechne ein paar Fliesen dazu. Je verwinkelter die zu verlegende Fläche ist, desto mehr Verschnitt wird benötigt. Wichtig: Plane so viel Verschnitt ein, dass mindestens ein Karton Fliesen übrigbleibt, um genug für eventuelle spätere Baumaßnahmen vor Ort zu haben.

Verlegemuster-aufriss-fliesen-verlegen-kreuzverband-halbverband-fischgraet-roemer-bahnen-viertelband-verlegemuster-verband-verbaende

Überlege dir ein Raumkonzept und wähle danach das passende Verlegemuster aus (hier: Beispiele für Verlegemuster). 

3 Boden vorbereiten

Prüfe die Ebenheit deines Bodens mit einer Wasserwaage. Gleiche den Boden, falls notwendig, mit Ausgleichsmasse aus. Dabei gilt: Je größer die Fliese, desto ebener sollte der Untergrund sein.

ausgleichsmasse-boden-ausgleichen-bodenausgleich-fliesen-verlegen

Ausgleichsmasse gleichmäßig auf den Boden gießen. 

4 Boden entkoppeln

Bei schwierigen Untergründen (Unebenheiten/Risse) empfehlen sich Entkopplungsmatten. Diese trennen/entkoppeln Fliesenbeläge von Untergründen wie z.B. Holzböden, Estrich mit Rissen usw.

Klebe die Entkopplungsmatten vollflächig auf den Untergrund. Trage Flexkleber auf, lege die zugeschnittene Matte auf und drücke sie fest. Verlege die Matten so, dass sie sich knapp 5 cm überlappen.

entkopplungsmatte-entkoppeln-untergrund-fliesen-verlegen

Unebenheiten werden mit der Codex Entkopplungsmatte problemlos von Fliesenbelägen getrennt. 

5 Raum abdichten (Nassbereich)

Um den Untergrund zu schützen und Schäden zu vermeiden, solltest du im Nassbereich z.B. in Duschen und an Badewannen (wo Spritzwasser entsteht) oder auf Flächen mit Dichtschlämme/Dichtbahnen gründlich abdichten. Verwende im Randbereich bzw. in Kanten und Ecken Dichtband und Dichtecken (innen/außen) bzw. Dichtmanschetten für Rohrdurchführungen. Alternativ zur Dichtschlämme kann auch eine Dichtbahn verwendet werden. Diese wird, ebenso wie Dichtband und Dichtecken, mit Flexkleber vollflächig angeklebt.

Dichtband-fliesen-legen-abdichtung-abdichten-dichtbandecke-badezimmer-kueche-badewanne-dusche

Dichtungsband ausmessen, zuschneiden und festkleben. 

6 Fliesenkleber/Flexkleber anrühren

Fülle erst das Wasser in den Eimer und gebe dann den Flexkleber dazu. Dosiere die Wasser/-Klebermenge genau mit einem Messbecher. Rühre den Kleber auf und lasse ihn kurz stehen, um ihn nachquellen zu lassen. Beachte unbedingt die Verarbeitungszeit, d.h. wie viele Fliesen verklebt werden können, bevor der Kleber zu fest wird. Tipp: Führe den Fingertest durch: Wenn sich die Kleberoberfläche durch den Finger eindrücken lässt, ohne dass Rückstände am Finger verbleiben, stand der Kleber zu lang. Dann hat sich eine Haut auf dem Kleber gebildet und das Material kann nicht mehr verwendet werden.

codex-flexkleber-fliesenkleber-verruehren-aufschlagen-power-rx8-fliesen-kleben-verlegen

Fliesenkleber nach Anweisung in einem großen Eimer anmischen und mit einem Rührquirl verrühren. 

7.1 Fliesen verlegen

Um die Fliesen zu kleben, solltest du dich in kleinen Abschnitten (1-1,5m²) vorarbeiten. Beginne entweder in der Raummitte oder an einer geraden Wand. Trage den Fliesenkleber mithilfe einer Zahnkelle mit passender Zahnung auf und durchkämme ihn mit der Kelle. Bringe die Fliese mit leicht schiebenden Bewegungen ins Klebebett ein und setze mithilfe von Fliesenkeilen, einem Nivelliersystem oder Kreuzen Fugen.

fliesenkleber-fliesen-kleben-verlegen-legen

Fliesenkleber auftragen und Fliesen mithilfe von Fugenkreuzen oder Nivelliersystem festdrücken. 

7.2 Großformatfliesen verlegen

Große Fliesen (ab 60x60 cm) sollten im Buttering-Floating-Verfahren verlegt werden. Dies ist eine Verlegemethode, bei der der Fliesenkleber sowohl auf die Fliesenunterseite, als auch auf den Untergrund aufgetragen wird.

Müssen Fliesen zugeschnitten werden? Dann erledige Fliesenschnitte am besten mit einem Fliesenschneider. Ecken/Aussparungen schneidest du am besten mit einem Trennschleifer zu (Denke hier an eine Schutzbrille!). Bei besonders kleinen Stellen kannst du die Schnitte mit einem Trennschleifer vorbereiten und mit einer Fliesenlochzange abknipsen.

Buttering-floating-verfahren-fliesen-verlegen-bodenfliesen-diy-selber-selbst-anleitung-industrial-betonoptik-grossformat

Fliese auf der Unterseite mit Kleber einstreichen und auf dem Boden ebenfalls Kleber aufbringen. 

8 Sockel anbringen

Ein Sockel wird immer benötigt, wenn die Wand nicht gefliest wird. Eine Sockelleiste dient als Wischleiste, damit bei der Fliesenreinigung die Wand nicht beschmutzt wird. Die Sockelhöhe sollte ca. 6-8 cm betragen. Bestreiche die Sockelfliese auf der Rückseite mit Kleber und setze sie an die Wand. Mithilfe von Fugenkeilen kannst du einen Abstand zur Bodenfliese lassen.

9 Verfugen

Beim Verfugen kann man durch die Auswahl der Fugenfarbe verschiedene Wirkungen erzielen. Reinige vor dem Verfugen die Fläche. Mische dann den Fugenmörtel nach Herstellerangabe an. Bringe den Mörtel mithilfe eines Fugbretts diagonal über die Fliesenfläche in die Fugen ein. Lasse ihn anschließend leicht festwerden, bis der Mörtel nicht mehr an Finger haften bleibt. Wasche die Fläche danach mit sauberem Wasser gründlich ab. Arbeite dabei wieder diagonal zur Fuge (sonst wird der Fugenmörtel ausgewischt).

fliesen-verfugen-fugen-auswaschen-fugenmoertel-fugenfarbe

Mörtel mit Fugbrett einbringen und im Anschluss überschüssigen Mörtel mit Waschbrett von den Fliesen entfernen. 

10 Silikon ziehen

Ziehe in diesem Schritt Silikon in die Übergänge zwischen Boden- ,Wandfliesen, Sockeln und angrenzenden Objekten bzw. dort, wo verschiedene Materialien aufeinander treffen und Dehnung/Bewegung zu erwarten ist (z.B. auch am Fenster/Türrahmen, Küchenarbeitsplatte o.ä.).

Setze die Kartusche schräg an und presse das Silikon gleichmäßig in die Fuge. Danach sprühst du es mit Fugenglättmittel ein und streichst es mit einem Fugenabzieher glatt.

Silikon-ziehen-anleitung-spruehen-pinseln-glaettmittel-sg10-fliesen-legen-verlegen-diy-bodenfliesen-waschtisch-waschbecken-spuele-kueche-silikonieren-abzieher

Silikon ziehen, mit Glättmittel einsprühen und mit einem Abzieher glatt streichen. 

11 Endreinigung

Nach dem Abschluss der Arbeiten solltest du alles gründlich reinigen, um Verlegereste und Baustellschmutz zu entfernen. Wir empfehlen einen Zementschleierentferner. Am einfachsten geht es mit unserem Reiniger-Starter-Set, welches du auch im Alltag nutzen kannst. 

 Codex-reiniger-pure-starterset-fliesen-endreinigung-baustellreinigung-verlegen-legen-reinigen

Nicht nur zur Baureinigung geeignet, sondern auch im Alltag ein praktischer Helfer: Das Codex Pure Starter-Set.

Rechtliche Hinweise: Die kalkulierten Arbeitszeiten dienen nur einer groben Einschätzung des Zeitbedarfs. Abweichungen sind je nach Vor-Ort-Bedingungen, persönlichen Fähigkeiten und vorhandenen Hilfsmitteln möglich. Die Fliesen Profi Lucas GmbH schließt eine Haftung vorsorglich ausdrücklich aus. Die hier aufgeführten Bauweisen stellen lediglich eine Empfehlung aufgrund unserer langjährigen Erfahrung dar. Je nach Vor-Ort-Bedingungen und Nutzung können Änderungen notwendig sein.