Fliesen verlegen - so finden Sie das richtige Verlegemuster für Ihre Räume

Fliesen verlegen - so finden Sie das richtige Verlegemuster für Ihre Räume

Fliesen sind ein beliebter Boden- und Wandbelag, den es in unterschiedlichen Varianten und Größen gibt. In puncto Farbwahl müssen Sie darauf achten, dass die Fliesen zu den präsenten Farben passen. Helle und großflächige Fliesen sorgen für größer wirkende Räume. Darüber hinaus ist bei der Wahl der passenden Verlegeart die Hauptblickrichtung entscheidend. Wenn Sie oder Ihre Gäste das Zimmer betreten, sollte sich ein stimmiges Gesamtbild ergeben.

Allgemeine Tipps für das Verlegen von Fliesen

Für quadratische Räume eignen sich auch quadratische Formate. Schmale Räume wirken breiter, wenn man die Fliesen nicht längs des Raumes, sondern entgegengesetzt verlegt. Kleine Räume wirken weiter, wenn helle Wände mit dunklen Böden kombiniert werden. Grundsätzlich müssen Hand- und Heimwerker die Entscheidung treffen, ob sie die Fliesen diagonal oder rechtwinklig verlegen wollen. Je nach Verlegemuster, gibt es einige Regeln zu beachten.

Bei der rechtwinkligen Verlegung ist es wichtig, dass Sie die Schnur, den Laser oder die Markierungslinie im 90 Grad Winkel ausrichten. Die Kanten der ersten Fliesenreihe werden an dieser Markierung ausgerichtet. Um gleichmäßige Abstände zwischen den Fliesen zu erhalten, können Fugenkreuze aus Kunststoff verwendet werden, die das Verlegen erleichtern sollen. Anschließend legen Sie die zweite Reihe im rechten Winkel entlang der ersten Reihe und verfahren genauso bei den folgenden Reihen. Kalkulieren Sie einen Verschnitt von ca. 5% beim Fliesenkauf mit ein. FliesenProfi empfiehlt zusätzlich eine Reserve von ca. 5% für eventuelle Reparaturen. Auch nach Jahren bleiben Fliesen farbecht!

Etwas anders gehen Sie beim diagonalen Verlegen der Fliesen vor. Dabei ermitteln Sie zunächst die Achsen des Raumes - die Längs- und Querachse. Nachdem Sie den 45 Grad Winkel markiert haben, richten Sie die Fliesen an dieser Markierung aus. Der Verschnitt ist hierbei etwas höher, sodass Sie ca. 10% einkalkulieren sollten. Auch hier gilt, denken Sie an die Reserve für spätere Ausbesserungen. Unser Tipp: Auch ein anderer Winkel, z.B. 30 Grad, kann interessante und lebendige Effekte bewirken.

Wie viele Fliesen benötigt man, um einen Raum zu Fliesen? Wenn der Boden gefliest werden soll, ergibt sich das Maß aus Länge x Breite. Die Anzahl der Fliesen können dann entsprechend der Fliesengröße ausgezählt werden.

 Welches Verlegemuster ist das Beste?

Je nach der Art des Bodenbelags eignen sich unterschiedliche Verlegemuster. Vor allem das Format und die individuelle Größe der Fliesen sind entscheidend, wenn Sie Ihre Wahl treffen. FliesenProfi stellt Ihnen einige Verlegemuster vor:

Kreuzverband

Der Kreuzverband eignet sich, wenn die Fliesenformate quadratisch oder rechteckig sind. Beim Verlegen achten Sie
darauf, dass sich sämtliche Fugen durchkreuzen. Daraus ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild.

Kreuzverband_neuvykN3PpioCyyg

Diagonalverband

Der Diagonalverband eignet sich vor allem für Fliesen in einer quadratischen oder rechteckigen Form. Dabei ist es typisch
für dieses Verlegemuster, dass sich alle Fugen mit 90 Grad durchkreuzen. Den Winkel können Sie dabei beliebig modifizieren.
Zumeist verwenden Hand- und Heimwerker einen Winkel von 45 Grad für den Diagonalverband.

 Diagonal_neuCMOwCzES4Y4mJ

Viertelverband

Der Viertelverband wirkt lebendig und wird versetzt angeordnet. Geeignet und beliebt bei rechteckigen Formaten.
Dabei müssen Sie beim Verlegen die Fliesen lediglich um 1/4 der Fliesenlänge versetzen.

 Viertel_neu

Fischgrätverband

Der Fischgrätverband eignet sich insbesondere für kleinere, schmale und rechteckige Fliesen in einheitlicher Größe.
Dabei laufen die Fugen versetzt aufeinander zu, sodass sich ein Zick-Zack-Muster ergibt. Dies sorgt für eine
abwechslungsreiche Optik.

Fischgraet_neu

Bahnenverband

Wenn Sie Fliesen in Rechteckform besitzen und diese eine unterschiedliche Größe haben, kommt der Bahnenverband
in Betracht. Dabei verlaufen alle Fugen in eine Richtung. Die Bahnen sind aufgrund der unterschiedlichen Größe
der Fliesen unterschiedlich breit. Sie können die Fliesen sowohl quer als auch breit verlegen, da die unterschiedliche
Bahnenbreite typisch für dieses Verlegemuster ist.

 Bahnenverband_neu

Römischer Verband

Der römische Verband eignet sich sowohl für quadratische als auch für rechteckige Fliesen. Die Plattengrößen sind dabei
unterschiedlich. Der FliesenProfi-Tipp: Es gibt auch fertige Module in Form römischer Verbände, die das Verlegen noch
einfacher machen.

 Roemisch_neu

Polygonalverband

Bei vieleckigen Fliesen in verschiedener Größe ist der Polygonalverband das Richtige für Sie. Das Muster ist willkürlich
und sorgt für Abwechslung. Auch bei diesem Verlegemuster gibt es keine einheitlichen Fugen. Der Tipp vom FliesenProfi:
Planen Sie bis zu 20% Verschnitt ein, da einige Platten nachgearbeitet werden müssen, damit man die typische
Polygonal-Optik erhält.

Poly_neu

Bitte beachten Sie: FliesenProfi haftet nicht bei einer fehlerhaften Fliesenverlegung.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
-11
Wand & Boden
Fliese Vintage Dekor 20x20 "Havana Finca Vigia Mix" 12 verschiedene Dekore nach Zufallsprinzip Fliese Vintage Dekor Retro CIR "Havana Finca...
39,90 € / m² * statt 44,90 € / m² * UVP
PREMIUM
Wand & Boden