Raus auf die Terrasse – Fliesen für Ihre Wohlfühl-Oase

Der Frühling kommt, es wird wärmer und die sonnigen Stunden verbringt man nun im Garten und auf der Terrasse. Hier erholt man sich, grillt gemeinsam mit Freunden und Familie und verbringt gemütliche Abende. Der Wohnraum wird einfach nach draußen erweitert.

Wie schaut es auf Ihrer Terrasse aus? Reicht ein Frühjahrsputz, gibt es kleinere Reparaturen oder muss der Boden komplett erneuert werden?

Bei der Auswahl des richtigen Bodenbelages gibt es einige Kriterien zu beachten. Neben dem eigenen Geschmack müssen Anschaffungs- und Folgekosten kalkuliert werden. Auch der Pflegeaufwand und die Witterungsbeständigkeit spielen eine wichtige Rolle. Eine große Bandbreite an Materialien, Farben und Oberflächen steht dafür zur Verfügung.

 Holz und WPC-Dielen sind sehr beliebt als Terrassenbelag, aber sind sie auch die richtige Wahl?

Ein Holzboden hat den Nachteil, dass er schnell verwittert oder Insektenbefall droht. Holz ist sehr pflegeintensiv und hält nicht ewig. Manche Hölzer, wie beispielsweise Douglasie, hat eine Haltbarkeit von ca. 10 bis 15 Jahren und muss dann erneuert werden. Bei einer geriffelten Holzoberfläche kommt es oft zu Splittern und Spreißeln, die eine Verletzungsgefahr darstellen.

Zunächst scheinen Terrassendielen aus WPC eine Alternative zu sein. Doch diese Variante hat einige Nachteile: WPC-Dielen werden in der Regel aus ca. 60 % Holz in Form von Holzspänen und Sägemehl, sowie ca. 40 % Kunststoff hergestellt. Die Produktion ist mit einem hohen Verbrauch an Energie und Rohstoffen verbunden und somit aus ökologischer Sicht nicht attraktiv. Als Kunststoff verwenden die Hersteller häufig Polypropylen (PP), vereinzelt auch Polyethylen (PE).

Die Härte und Formstabilität von WPC-Dielen ist vom Herstellungsverfahren abhängig und beeinflusst die Haltbarkeit - die Qualitätsunterschiede schwanken dabei enorm. Bei Dauerfrost und extremen Witterungslagen haben sich billige WPC-Produkte mit Hohlprofilen als nicht so haltbar erwiesen. Hinzu kommt, dass sich die WPC-Dielen bei direkter Sonneneinstrahlung sehr stark aufheizen und es zu Farbveränderungen kommen kann.

Die Alternative lautet: Outdoor-Fliesen

Es gibt eine breite Auswahl an Farben und Strukturen. Ob Terrassen-Fliesen in Holzoptik, Betonoptik oder Natursteinoptik – das Spektrum ist vielfältig. Gerade bei naturnahen Terrassenkonzepten harmonieren warme Holztöne besonders schön. Wer den Charme natürlicher Hölzer liebt, dem bieten Feinsteinzeug-Fliesen eine authentische Holzoptik und natürliche Strukturierung. Sie sind wie jede andere Terrassenplatte dauerhaft witterungsbeständig und machen eine pflegeleichte Terrassengestaltung in edler Holzoptik möglich.

Holzoptik_Fliesen_Etic_venice_Nid_Whiskey

Eine Terrassenplatte in Natursteinoptik lässt Sie von der unkomplizierten Verarbeitung des Materials im Großformat profitieren und bietet trotzdem den täuschend echten Eindruck massiver Natursteinelemente. Zusätzlich bietet eine solche mit modernen Verfahren gefertigte und getestete Terrassenplatte natürlich auch die üblichen Vorteile wie ggf. eine rutschhemmende Oberfläche und eine auch unter UV-Licht und Feuchtigkeit dauerhaft haltbare Farbstruktur. Fliesen auf der Terrasse sind fleckenbeständig, es bildet sich kein Rost und es entstehen keine Ausblühungen an der Oberfläche.

Natursteinoptik_Brave_Sunrock4RnpXaYGehfbU

Terrassenplatten in Natursteinoptik bieten eine zeitlose Eleganz, die bei jeder Nutzung der Fläche neu für Begeisterung sorgt. Da die Fliesen extra für den Außenbereich gefertigt sind, können sie bei der richtigen Verlegung mehrere Jahrzehnte halten. Witterungseinflüsse wie Regen, Hitze oder Frost halten die Outdoor-Fliesen optimal stand. Mit einer Stärke von 20 mm haben Terrassenplatten eine hohe Bruchfestigkeit und Stabilität. Die Bruchlast der Terrassenplatten der Firma Atlas Concorde im Format 60x60x2cm liegt bei 10.000 N das sind ca. 1000 kg. Wie stabil unsere Terrassenplatten sind wollten wir genau wissen. Schaut selbst:

                                       

Fliesen für den Außenbereich machen nicht nur auf der Terrasse eine gute Figur, die meisten Fliesen können auch für Poolumrandungen oder als Weg durch den Garten genutzt werden. Hier sind noch einmal die wesentlichen Vorteile der Outdoor-Fliesen zusammengefasst:

- breite Auswahl an Farben und Strukturen in moderner Optik

- leicht zu reinigende Oberfläche, dadurch besonders hygienisch

- die Oberfläche ist UV-, frost- und wetterbeständig und frei von Algen und Moos

- Terrassenfliesen sind form- und farbstabil und abriebfest.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
auf Lager
Abverkauf
PREMIUM
Terrasse
auf Lager
PREMIUM
Terrasse
PREMIUM
Terrasse
PREMIUM
Terrasse